Gute Mannschaftsleistung in Auenstein

Veröffentlicht

Simon Laib sprintet knapp am Podium vorbei.

130KM mit einem anspruchsvollen Berg standen heute 12x auf dem Plan. Von Beginn an versuchten sich immer wieder Gruppen abzusetzen, wurden allerdings wieder gestellt. Der Moral tat diese Fahrweise nichts ab, denn bis zur letzten Runde gab es immer wieder Vorstöße.

Auch unser Team besetzte jede Gruppe und fuhr aufmerksam. Die finale Gruppe bildete sich 2 Runden vor Schluss, darin vertreten auch Simon Laib. Dahinter eine Verfolgergruppe mit zunächst nur Fred Dombrowski, durch einen starken Vorstoß konnte allerdings noch John Mandrysch 10KM vor dem Ziel als Solist zu Freds Gruppe aufstoßen.

Im Finale musste sich Simon in einem starken Sprint mit Platz 4 zufrieden geben. Simon:“ Das war echt ein hartes Rennen, wir sind als Team heute sehr gut und klug gefahren.“ John ergänzte weiter:“ Die Mannschaftswertung war heute unser Ziel, dort wollten wir Plätze gut machen, das haben wir geschafft. Wir hätten uns natürlich auch über ein Podium gefreut, aber unser Ziel haben wir erreicht, also alles gut!“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.